Farbenspiel - Gemeindekalender 2021

Unter dem Motto „Farbenspiel“ werden Fotos für die Gestaltung des Gemeindekalenders 2021 gesucht.
Haben Sie einen farbenprächtigen Moment eingefangen?

weitere Informationen

Ausblick auf Fischbach

Radfahren in den Fischbacher Alpen

Besonders für Mountainbiker sind die Fischbacher Alpen ideal geeignet. Die leichten Steigungen sind für eine ausgedehnte Tour wie gemacht. Die zahlreichen Waldwege und die idyllische Umgebung lassen die Touren zu einem einmaligen Erlebnis werden.

Die beliebteste Mountainbike Strecke ist die Fischbacher Alpen Tour, sie ist die einzige offiziell beschilderte Tour in der Tourismusregion Joglland - Waldheimat.

Die Fischbacher Alpen Tour

Die Fischbacher Alpen Tour ist eine abwechslungsreiche und zum Teil sehr anspruchsvolle Strecke, die wohl alles beinhaltet, was ein echter Mountainbiker erwartet. Von den Orten Fischbach auf 1.000 m oder St. Kathrein/Hauenstein auf 820 m Seehöhe weist die Strecke rund um Peter Roseggers Waldheimat die unterschiedlichsten Charaktere auf: vorbei an romantischen Mühlen, Bauernhöfen, abwechselnd über schattige Waldwege und herrlicher Rundumsicht.

SchwierigkeitLänge
Dauer
Tiefster/Höchster Punkt
Start/Ziel
mittel23.7 km3,5 Stunden684 m / 1.238 mFischbach

Kurze Wegbeschreibung

Die Tour startet am Dorfplatz Fischbach und führt entlang einer schmalen Forstraße in den kleinen Weiler Oberdissau. Ab hier geht es ein kleines Stück auf der Asphaltstraße weiter in Richtung Falkenstein zum Anwesen "Hauswirtshofer". Von dort werden unsere Muskleln entlang eines steilen Waldwegs zu einem alten Steinbruch mit herrlicher Aussicht auf Falkenstein erprobt. Nun radeln wir wieder den Berg hinunter zum Bauernhof "Sulzer" ein kleines Stück talauswärts bis wir auf den Feistritztal-Radweg R8 gelangen. Wir folgen dem R8 bis nach St. Kathrein und von dort in den sogenannten "Eggschmiedgraben", der letztendlich bis zum Ziesel Anger führt. Die Markierung leitet uns weiter zur Waldtoni-Hütte, hier geht es dann leicht bergauf zum Schneidhofer Kreuz. Hier sind wir am höchsten Punkt der Tour angekommen, der auch gleichzeitig das Tor zur Oststeiermark bildet. Von nun an fahren wir teils steil bergab zum Anwesen "Glatzhofer" und von dort wieder über die Asphaltstraße retour nach Fischbach.

TIPP - Fisch-Biker-Tour!

Die Fisch-Biker-Tour ist großteils auf der gleichen Wegstrecke angelegt, nur, dass diese schon vor dem Gasthaus Knollmühle auf dem Feistritztal-Radweg R8 in das malerische Dörfchen Falkenstein führt und von dort über den Bauernhof vulgo Schlagbauer zur Waldtoni-Hütte eine Abkürzung bildet.

weitere Informationen zur Tour

Feistritztaler Radweg R8

Ein gemütlicher Radweg speziell geeignet für Familien ist der obere Abschnitt des Feistritztalradweges R8 von Ratten nach Birkfeld. Der Weg wurde auf einer ehemaligen Bahntrasse angelegt und hat somit kaum merkbares Gefälle/Steigung - je nach dem von wo gestartet wird.

SchwierigkeitLänge
Dauer
Tiefster/Höchster Punkt
Start/Ziel
leicht19,1 km2 Stunden564 m / 735 mBirkfeld

Kurze Wegbeschreibung

Die Tour startet beim Bahnhof in Birkfeld. Gleich zu Beginn erreicht man die B72, die überquert werden muss. Dann treten wir gemütlich in die Pedale vorbei an saftigen Wiesen und Äckern durch kühle Mischwälder vorbei am Stausee wo wir eine kleine Rast bei Seestüberl einlegen. Beim Radlwirt Mosbacher in Falkenstein-Fischbach können wir uns erneut stärken bevor wir das letzte Teilstück nach Ratten radeln.

Der große Spielplatz in Ratten lädt ein, eine Weile dort zu verbringen, einige Gaststätten haben für uns von der Jause bis hin zum Eis für jeden etwas.

Wir können noch beim Zurückfahren einen Abstecher nach St. Kathrein am Hauenstein machen, wo wir uns die Ausstellung von Peter Rosegger, dem großen Waldheimat-Dichter ansehen.

Nun talabwärts fährt das Fahrrad schon fast von alleine.... bis wir in Birkfeld wieder angelangt sind. Dort haben wir noch die Möglichkeit, den Klangtunnel oder die Felber Schokoladen zu besuchen.

Radtour in Fischbach
Feistritztal Radweg R8

Großer Jogl

„Der große Jogl“, so heißt die rund 200 Kilometer lange Mountainbike-Strecke. Sie führt durch alle elf Gemeinden der Region Joglland-Waldheimat und wird als Mehrtagestour ca zwei bis vier Tage beanspruchen.

SchwierigkeitLänge
Dauer
Tiefster/Höchster Punkt
schwer200 km25 Stunden5617 m / 5617 m

Kurze Wegbeschreibung

Die Strecke „Der große Jogl“ führt zu den schönsten Aussichtsplätzen, interessanten Ausflugszielen und herzlichen Gastgebern der Region.

Als Startpunkt wurde Vorau herangezogen, die Tour kann aber auch in allen anderen Gemeinden gestartet und in beide Richtungen befahren werden.
Von Vorau führt „Der große Jogl“ nach Mönichwald und auf den Hochwechsel. Über Breitenbrunn und die Arzberghütte geht es weiter nach St. Jakob im Walde. Die nächsten beiden Gemeinden, die durchfahren werden sind Rettenegg und Ratten. Hier wird der ein weiterer Gipfel, die Pretul, bezwungen, bevor es weiter auf das Alpl in der Gemeinde St. Kathrein am Hauenstein geht. Über Fischbach führt die Tour nach Birkfeld. Auf der Fahrt entlang des R8 Feistritztalweges kommt man nach Strallegg. Die Wetterkreuze bilden auf dem Weg nach Wenigzell einen markanten Wegpunkt. Von Wenigzell fährt man über den Toten Mann nach Miesenbach, hier kann man mit der Wildwiese einen weiteren wunderschönen Aussichtpunkt erkunden. Auch beim Trail Land kommt man vorbei, bevor es auf den Masenberg und schlussendlich zurück nach Vorau geht.

Die Tour führt teilweise auch bei Bett & Bike zertifizierten Betrieben vorbei, die spezielle Services und Zusatzangebote für Radfahrer anbieten.

Der große Jogl Radstreche in der Region  Joglland-Waldheimat
Suchen & Buchen
Interaktive Karte
+433170206 Lage Kontakt
X