Wintersonnwend am Teufelstein

Wintersonnwend am Teufelstein

Wintersonnwend am Teufelstein

Blick auf Fischbach

Blick auf Fischbach

Blick auf Fischbach

Blick auf Fischbach

Blick auf Fischbach

Blick auf Fischbach

Freizeitsee Fischbach

Badeteich im Freizeitland Fischbach

Freizeitsee Fischbach

Fischbacher Osterhasen

Fischbacher Osterhasen

Fischbacher Osterhasen

Gemeinde

...was unsere Gemeinde alles leistet!

 

Vielen Bürgerinnen und Bürgern ist nicht im Detail bewusst, welche Aufgaben ihre Gemeinde tagtäglich erfüllt und damit zur hohen Lebensqualität im ländlichen Raum beiträgt. Die Medienberichterstattung wird vielfach von Themen und Vorhaben dominiert, bei denen vor allem Bundes- und Landespolitiker genannt werden. Den größten Teil aller Projekte und Leistungen erbringt am Ende freilich die Gemeinde, die mit Abstand bürgernächste Verwaltungseinheit.


Wussten Sie beispielsweise, dass das Netz an Gemeindestraßen weit größer ist, als jenes der Landes- oder Bundesstraßen? Dieses Netz (in Fischbach immerhin über 80 km) finanziert Ihre Gemeinde, sie sorgt auch nach besten Kräften und Möglichkeiten dafür, dass diese Straßen im Winter geräumt werden und für Sie befahrbar bleiben. Wussten Sie, dass Ihre Gemeinde zu einem nicht unbeträchtlichen Teil den Kindergarten sowie zur Gänze unsere beiden Volksschulen und anteilsmäßig auch die Hauptschulen in Ratten und Birkfeld erhält? Oder dass das Geld für die Erhaltung von Pflege- und Betreuungseinrichtungen über die Sozialhilfeumlage aus dem Gemeindebudget kommt? Auch in der Errichtung und der Erhaltung sämtlicher Wasser- und Abwasseranlagen spielt Ihre Gemeinde die maßgebliche Rolle. Die Gemeinde sorgt auch dafür, dass Ihr Müll regelmäßig abgeholt und fachgerecht entsorgt wird. Am Bauhof Ihrer Gemeinde können Sie problemlos Altkleider, Altelektrogeräte oder Problemstoffe entsorgen, zudem finden regelmäßig Sperrmüllsammlungen statt. Auch zu Ihrer Sicherheit trägt Ihre Gemeinde bei. Die Finanzierung und Ausstattung der Freiwilligen Feuerwehren ist eine der wichtigsten Aufgaben Ihrer Gemeinde. Sie nimmt viel Geld in die Hand, um zu verhindern, dass Feuersbrünste oder andere Naturgefahren wie Lawinen, Erdrutsche Hochwasserkatastrophen oder Sturmereignisse, in Ihrer Gemeinde zur Bedrohung von Leib und Leben werden.

Darüber hinaus ist Ihre Gemeinde erste Ansprech- und Erledigungsstelle für viele Verwaltungsangelegenheiten des Alltags. Baugenehmigungen werden von Ihrer Gemeinde bearbeitet und erteilt, Veranstaltungen überprüft und genehmigt, dazu kommen Aufgaben als Straßenpolizeibehörde, als Sanitätspolizeibehörde. usw. All das sind nur einige von sehr vielen Aufgaben, die im eigenen Wirkungsbereich Ihrer Gemeinde liegen.

 

Zusätzlich übt die Gemeinde gewisse Aufgaben im sog. „übertragenen Wirkungsbereich" aus. Übertragen werden Ihrer Gemeinde diese Aufgaben vom Bund und den Ländern. Dazu zählen beispielsweise sicherheitsbehördliche Funktionen, Ihre Gemeinde übernimmt aber auch die Einhebung vieler Abgaben, sie ist Personenstands-, Staatsbürgerschafts-, Melde- und Wahlbehörde. Eine Meldebestätigung bekommen Sie heute jederzeit auf Ihrem Gemeindeamt. Die Mitarbeiter Ihrer Gemeinde sorgen auch dafür, dass Sie auf EU-, Bundes-, Landes- oder eben der Gemeindeebene wählen gehen können und organisieren den Ablauf jeder Wahl.

Gleiches gilt für den sehr vielfältigen Kultur- und Freizeitbereich. Ohne die Unterstützung in finanzieller Hinsicht, aber auch ohne die Bereitstellung der notwendigen Infrastruktur gäbe es in Ihrer Gemeinde kaum nennenswerte Veranstaltungen.

Auch für die Wirtschaft in Ihrer Region leistet Ihre Gemeinde einen wichtigen Beitrag. Kurze Genehmigungsverfahren, Hilfe und Beratung bei der Unternehmensgründung bzw. -erweiterung sowie die Organisation von Markt- und Ausstellungstagen stärken die örtlichen Betriebe. Auch im Gesundheits- und Pflegebereich nimmt die Gemeinde viel Geld in die Hand, damit die Bevölkerung bestmöglich versorgt ist. Und falls einmal ein Unglück geschieht, dann sorgen die freiwilligen Rettungsdienste – mit massiver finanzieller Unterstützung Ihrer Gemeinde – dafür, dass Sie schnellstmöglich in ein Krankenhaus gebracht werden können, das wiederum Ihre Gemeinde mitfinanziert.

Und nicht zuletzt hat das Sprichwort „Von der Wiege bis zur Bahre" auch für Ihre Gemeinde Gültigkeit. Einer der ersten Wege nach der Geburt eines Kindes führt aufs Gemeindeamt, um den neuen Erdenbürger anzumelden. Auch bei den Anträgen für die Familienbeihilfe, das Kinderbetreuungsgeld oder den Kinderzuschuss des Landes sind die Mitarbeiter des Gemeindeamtes gerne behilflich. Dasselbe gilt natürlich bei Behördenwegen, die im Zuge einer Eheschließung erforderlich sind. Und auch bei einem Todesfall führt die Angehörigen der erste Weg meist aufs Gemeindeamt, um die notwendigen Formalitäten zu erledigen. Sei es ein Pensionsantrag, die Übertragung oder Abmeldung des Telefonanschlusses, die Ab- bzw. Neuanmeldung von Fernseh- und Radioempfangseinrichtungen.

Sie sehen also: Ihre Gemeinde leistet vieles, von dem Sie vielleicht bisher gar nichts gewusst haben.