Blumenkorso in Fischbach

Regenbogenfisch aus Fischbach

Sa, 02. September 2017

  • Blumenkorso und Ägydimarkt
  • Blumenwägen ziehen durch den Ort
  • Prämierung der Blumenwägen
  • Vorstellung der neuen Hoheiten

weitere Informationen

Ägydimarkt in Fischbach

Ägydimarkt Fischbach (c) Sommersguter GmbH

So, 03. und Mo, 04. September 2017

  • Krämermarkt und Aussteller
  • Show- und Musikprogramm
  • Hubschrauber Rundflüge
  • Zentralviehmarkt und Großes Gewinnspiel

weitere Informationen

Hand- und Heimarbeit aus der Waldheimat

Verein "Hand- und Heimarbeit aus der Waldheimat"

Die Mitglieder des Vereins stellen mit viel Liebe und Geduld Gegenstände her, wie es seit Jahrhunderten Tradition ist. Es geht nicht nur darum, solch schöne Kunstwerke herzustellen, sondern auch um die Erhaltung von handwerklichem Wissen und vor allem um freundschaftliches Beisammensein mit Menschen, die die gleichen Interessen vereinen. Der Verein organisiert diese Treffen und  Fahrten auf Märkte und Ausstellungen in der Region.

Im Verkaufslokal der Hand und Heimarbeit gegenüber vom Café Fasching sowie in den Schaukästen beim "Strudlwirt" (Michetschläger) und im Dorfhotel Fasching sind Beispiele dieser Arbeiten zum Verkauf ausgestellt.

Hand- und Heimarbeit Museum in Fischbach

Öffnungszeiten: Mittwoch und Freitag von 09:00 Uhr bis 11:00 Uhr

Außerhalb dieser Zeiten öffnen bei Bedarf Frau Johanna Gesslbauer (gegenüber dem Pfarrhof - Tel: +43 3170 525 ) oder Frau Brigitta Schneidhofer (gegenüber der Volksschule - Tel: +43 3170 521 ).

Geschichte und Entstehung des Vereins

1980 hatten im oberen Feistritztal zirka 50 Frauen und auch einige Männer aus den Gemeinden Fischbach, Strallegg, Ratten, Anger und Waisenegg zur Arbeitsgemeinschaft "Hand- und Heimarbeit Oberes Feistritztal" zusammengefunden. Ihr Ziel war es, sich durch Handarbeiten einen Zuverdienst zu schaffen, da es um Arbeitsplätze im nördlichen Teil des Bezirkes sehr schlecht bestellt war - vor allem für Frauen.

Den handwerklich geschickten Frauen gelang es, mit Stricken, Häkeln, Spinnen und Weben, mit der Herstellung von Trachtenkleidern, handgewebtem Leinen und selbst gesponnener Wolle beinahe vergessene Traditionen wieder aufleben zu lassen.

Aus dieser Arbeitsgemeinschaft entstand der gemeinnützige Verein „Hand-und Heimarbeit aus der Waldheimat“, der die Organisation übernimmt, Absatzmöglichkeiten für die Produkte erschließt und auch Kurse zur Weiterbildung organisiert. 

"Unser Anliegen ist es, altes Handwerk und die dazugehörige Kunstfertigkeit wieder aufleben zu lassen und zu pflegen. Wir wollen jedoch nicht im Traditionellen stecken bleiben, sondern bemühen uns, die alten Formen den Bedürfnissen der heutigen Zeit entsprechend anzupassen und weiter zu entwickeln." - Obfrau Helga Arzberger

Hand- und Heimarbeit Museum in Fischbach

Weitere Informationen

Verein "Hand- und Heimarbeit aus der Waldheimat"
8654 Fischbach, Fischbach 20 (gegenüber Cafè Fasching)
Tel: +43 3170 525 (Johanna Geßlbauer) oder +43 3170 521 (Brigitta Schneidhofer)
Mail: postkasten (at) handarbeit-waldheimat. at
Web: www.handarbeit-waldheimat.at

Suchen & Buchen
Interaktive Karte
+433170206 Lage Kontakt
X